Sie befinden sich hier: Herren »  Hüllhorst III - HSG II »  

Kinderhandball

für alle zwischen 5 und 12 Jahren

 

Nach den Sommerferien wieder:

Freitags von 15:30 bis 17:00 Uhr

 

in der Stadtsporthalle Espelkamp

 

Jugendtrainer:

Benjamin Hennerkes

Tel. 0176-31167722

Ein toller Start: die Hanniball-Medaille

Für Kinder der 1. und 2. Klasse
bzw. 5- bis 7-jährige Neueinsteiger im HVE ...weiterlesen

Top-10-Torjäger

Pos. Name Team Tore
       
1. Fiona Nickel A-Mädchen 167/42
2. Kirsten Winkler Damen I 99/21
3. Felix Krucke Herren II 79/11
4. Vivien Kuhn A-Mädchen 73/11
5. Ralf Schnitker Herren I 71/7
6. Sven Kind Herren I 67/23
7. Katharina Stegkemper Damen I 61/3
8. Sarah Bergsieker A-Mädchen 54/0
9. Frank Aspelmeier Herren II 44/4
10. Moritz Gröting Herren II 41/12
       
       
       
       
Stand: 17.05.18      

Lange am Sieg geschnuppert

Die zweite Herrenmannschaft der HSG hat bei der HSG Hüllhorst III lange Zeit an einem Sieg geschnuppert, musste am Ende aber doch in eine unglückliche 28:26-Niederlage einwilligen.

In der Anfangsphase war "Neuzugang" Felix Krucke von den Gastgebern kaum zu stoppen und traf im Angriff nahezu nach Belieben und erzielte 9 der ersten 11 HSG-Tore zum 8:11. Hüllhorst reagierte mit einer Kurzedeckung und kam besser ins Spiel. Zur Pause lag die HSG noch mit 12:13 in Front.

Zu Beginn der zweiten Hälfte lagen die Gäste zumeist knapp in Front. Beim 19:19 hatte Hüllhorst erstmals den Ausgleich erzielt, ehe Marco Jorzik die Führung für Espelkamp zurückholte, und Andreas Steinkamp auf 19:21 erhöhte. Doch drei Hüllhorster Treffer in Folge brachten Hüllhorst erstmals in Front. In Überzahl (nach der dritten Zeitstrafe gegen einen Hüllhorster) konnte die HSG durch zwei Krucke-Treffer noch einmal auf 23:24 enteilen. Bis zum 25:25 blieb es ein sehr enges Spiel ehe Hüllhorst auf 27:25 davonziehen konnte und damit eine Vorentcheidung herbeirief. Dieser Abstand hatte auch beim Abpfiff (28:26) bestand.

Statistik: Pollum, Döding; Krucke (16/3), Schneckener (5), Homölle (3), Steinkamp (1), Jorzik (1), Kolwes, Heider, Spechtmeyer

Siebenmeter: 3/6 -Krucke (2) und Jorzik scheitern

Strafminuten: Spechtmeyer, Kolwes