Sie befinden sich hier: Mädchen »  HSG - PLQ »  

Kinderhandball

für alle zwischen 5 und 12 Jahren

 

Nach den Sommerferien wieder:

Freitags von 15:30 bis 17:00 Uhr

 

in der Stadtsporthalle Espelkamp

 

Jugendtrainer:

Benjamin Hennerkes

Tel. 0176-31167722

Ein toller Start: die Hanniball-Medaille

Für Kinder der 1. und 2. Klasse
bzw. 5- bis 7-jährige Neueinsteiger im HVE ...weiterlesen

Top-10-Torjäger

Pos. Name Team Tore
       
1. Fiona Nickel A-Mädchen 167/42
2. Kirsten Winkler Damen I 99/21
3. Felix Krucke Herren II 79/11
4. Vivien Kuhn A-Mädchen 73/11
5. Ralf Schnitker Herren I 71/7
6. Sven Kind Herren I 67/23
7. Katharina Stegkemper Damen I 61/3
8. Sarah Bergsieker A-Mädchen 54/0
9. Frank Aspelmeier Herren II 44/4
10. Moritz Gröting Herren II 41/12
       
       
       
       
Stand: 17.05.18      

Kantersieg nach guter Leistung

Nach der Niederlage in Oberlübbe brauchten die HSG-A-Mädchen nicht lange um zurück in die Erfolgsspur zu kommen. Nach nur 7 Minuten lag das Team von Trainer Benjamin Hennerkes gegen die JSG PLQ mit 7:1 vorn, und das auch ohne Spielmacherin Vivien Kuhn, die erneut krankheitsbedingt passen musste.

Sina Rose sprang rückte für "Vivi" auf die Mittelposition, Sarah Bergsieker zeigte wieder einmal ihre Flexibilität und spielte auf der halbrechten Rückraumposition durch und zeigte dabei eine starke Leistung. Allerdings galt dies für nahezu alle HSG-Spielerinnen. In der Statistik wieder einmal überragend: HSG-Torjägerin Fiona Nickel, die es an diesem Tag auf 16 Feldtore brachte.

Durch die starke Leistung hatte man sich zur Pause bereits einen 18:6-Vorsprung herausgeworfen. Erfolgreich getestet dabei wurde auch eine äußerst effektive Überzahlabwehr.

Auch nach der Pause konnten die Gäste dem HSG-Tempo nur selten folgen. Erfreulich war auch, dass alle eingewechselten Spielerinnen nahtlos ihre Vorgängerinnen ersetzen konnten. Von allen Positionen strahlte die HSG Torgefahr aus. Einziger Wehrmutstropfen waren vier nicht verwandelte Siebenmeter. Dafür konnten aber Jette Alka, Sina Rose und Jule Gehrmann ihre ersten Saisontreffer erzielen. Gegen die HSG Hüllhorst wird es am kommenden Sonntag nun um ein Vielfaches.schwieriger. Allerdings kann die HSG nur überraschen, der absolute Favorit am nächsten Spieltag ist die HSG Hüllhorst.

Statistik: Annika Dreyer (21/1 Par.); Fiona Nickel (16), Joana Beste (6/1), Sina Rose (4), Sarah Bergsieker (4), Lea Stoll (3), Jasmin Thase (3/1), Jette Alka (1), Jule Gehrmann (1/1), Chiara Fenski

Siebenmeter: 3/7 Nickel, Rose (2) und Fenski scheitern- Dreyer hält einmal