Sie befinden sich hier: Damen »  Porta - HSG »  

Kinderhandball

für alle zwischen 5 und 12 Jahren

 

Nach den Sommerferien wieder:

Freitags von 15:30 bis 17:00 Uhr

 

in der Stadtsporthalle Espelkamp

 

Jugendtrainer:

Benjamin Hennerkes

Tel. 0176-31167722

Ein toller Start: die Hanniball-Medaille

Für Kinder der 1. und 2. Klasse
bzw. 5- bis 7-jährige Neueinsteiger im HVE ...weiterlesen

Top-10-Torjäger

Pos. Name Team Tore
       
1. Fiona Nickel A-Mädchen 167/42
2. Kirsten Winkler Damen I 99/21
3. Felix Krucke Herren II 79/11
4. Vivien Kuhn A-Mädchen 73/11
5. Ralf Schnitker Herren I 71/7
6. Sven Kind Herren I 67/23
7. Katharina Stegkemper Damen I 61/3
8. Sarah Bergsieker A-Mädchen 54/0
9. Frank Aspelmeier Herren II 44/4
10. Moritz Gröting Herren II 41/12
       
       
       
       
Stand: 17.05.18      

Bitter! Trotz Steigerungen weiter punktlos

Es hat nicht gereicht. Obwohl die HSG-Team sich in mehreren Bereichen stark verbessert zeigte und viele positive Ansätze zeigte musste man in Porta in eine bittere 22:20-Niederlage einwilligen.

Die HSG-Damen erwischten den besten Spielstart der Saison und gingen durch Treffern von Jana Siebeneicher (2/1) und Kirsten Winkler direkt mit 1:3 in Führung. Doch Porta gelang früh die Wende und kam vor allem über die beiden halblinken Rückraumspielerinnen immer wieder zu unbedrängten Treffern aus der Distanz. Daran konnte auch die gut aufgelegte Maren Minuth im HSG-Tor nichts ändern. Über 6:3 setzten sich die Portaner auf 10:5. Bis zur Pause gelang es der HSG jedoch durch zwei Siebeneicher-Siebenmeter auf 10:7 zu verkürzen.

In der zweiten Halbzeit, in der fast nie beide Mannschaften vollzählig agierten erwichte die HSG den besseren Start und war beim 11:10 , das Katharina Stegkemper in doppelter Unterzahl erzielte wieder voll im Spiel. Jedoch reichte es hier, wie auch in der Folge einfach nicht dazu, den Ausgleichstreffer zu erzielen. Nach der nächsten Zeitstrafe (Siebeneicher) konnte Porta wieder einen Dreitorevorsprung herauswerfen. Durch die vielen Zeitstrafen kam auf beiden Seiten kaum noch geordnetes Spiel zustande...mit dem besseren Ende für Porta. In der Schlussphase bescherrte eine Manndeckung der HSG zwar einige Ballgewinne, doch zu mehr als dem 22:20 kam man nicht mehr.

Statistik: Minuth (13/2 Par.); Siebeneicher (9/6), Winkler (6/1), Stegkemper (2), Vera Kuhn (1), Nickel (1), Thase (1), Vivien Kuhn, Pott, Meyer, Wiehe

Siebenmeter: 7/10 Siebeneicher, Pott und Winkler scheitern je einmal

Strafminuten: Thase (4), Siebeneicher (4), Kuhn (4), Winkler, Pott