Sie befinden sich hier: Damen »  HSG - Möllbergen »  

Kinderhandball

für alle zwischen 5 und 12 Jahren

 

Nach den Sommerferien wieder:

Freitags von 15:30 bis 17:00 Uhr

 

in der Stadtsporthalle Espelkamp

 

Jugendtrainer:

Benjamin Hennerkes

Tel. 0176-31167722

Ein toller Start: die Hanniball-Medaille

Für Kinder der 1. und 2. Klasse
bzw. 5- bis 7-jährige Neueinsteiger im HVE ...weiterlesen

Top-10-Torjäger

Pos. Name Team Tore
       
1. Fiona Nickel A-Mädchen 167/42
2. Kirsten Winkler Damen I 99/21
3. Felix Krucke Herren II 79/11
4. Vivien Kuhn A-Mädchen 73/11
5. Ralf Schnitker Herren I 71/7
6. Sven Kind Herren I 67/23
7. Katharina Stegkemper Damen I 61/3
8. Sarah Bergsieker A-Mädchen 54/0
9. Frank Aspelmeier Herren II 44/4
10. Moritz Gröting Herren II 41/12
       
       
       
       
Stand: 17.05.18      

Niederlage... doch die Bereitschaft stimmt

"Diese Niederlage fühlt sich überhaupt nicht wie eine Zehn-Tore-Niederlage ab. Das war über weite Strecken eine gute Leistung unseres Team. Damit können wir gut Leben. In der ersten Hälfte haben wir den Tabellenführer ganz schön gefordert. Zum Ende hin haben wir dann ein paar Ballverluste zuviel gehabt, die Möllbergen dann im Stile eine Spitzenmannschaft ausgenutzt hat.", so Co-Trainer Benjamin Hennerkes nach dem Spiel.

Gestützt auf eine gut aufgelegte Denise Kehne im HSG-Tor gelang es dem Meier-Team über die komplette erste Hälfte ein Spiel auf Augenhöhe zu gestalten. Im Angriff zeigten sich die drei Rückraumspielerinnen Katharina Stegkemper, Mareike Pott und Kirsten Winkler gut aufgelegt und sorgten immer wieder für Torgefahr. Auch in der Deckung hatte man die Distanzschützinnen der Gäste gut im Griff, hatte aber Probleme mit den Durchbruchaktionen der Möllbergener Angreiferinnen. Zur Pause lagen die Gäste knapp mit 10:12 vorne.
Direkt nach Wiederanpfiff konnte Möllbergen sich dann aber absetzen. Beim 11:16 (37.) war das Spiel nahezu entschieden, jedoch steckten die Espelkamer Damen nicht auf und kämpften um jeden Treffer. Bis zum Ende gelang es den Gästen dann noch einen Zehntorevorsprung herauszuwerfen.

Statistik: Minuth (2 Par.), Kehne (10 Par.); Winkler (6), Stegkemper (4), Meyer (3), Pott (2), Siebeneicher (2/1), Krucke (2), T. Clarus, Grannemann, Wiehe

Siebenmeter: 1/2 Siebeneicher scheitert einmal

Strafminuten: Winkler (4), Clarus