Sie befinden sich hier: Mädchen »  HSG - Wehe »  

Kinderhandball

für alle zwischen 5 und 12 Jahren

 

Nach den Sommerferien wieder:

Freitags von 15:30 bis 17:00 Uhr

 

in der Stadtsporthalle Espelkamp

 

Jugendtrainer:

Benjamin Hennerkes

Tel. 0176-31167722

Ein toller Start: die Hanniball-Medaille

Für Kinder der 1. und 2. Klasse
bzw. 5- bis 7-jährige Neueinsteiger im HVE ...weiterlesen

Top-10-Torjäger

Pos. Name Team Tore
       
1. Fiona Nickel A-Mädchen 167/42
2. Kirsten Winkler Damen I 99/21
3. Felix Krucke Herren II 79/11
4. Vivien Kuhn A-Mädchen 73/11
5. Ralf Schnitker Herren I 71/7
6. Sven Kind Herren I 67/23
7. Katharina Stegkemper Damen I 61/3
8. Sarah Bergsieker A-Mädchen 54/0
9. Frank Aspelmeier Herren II 44/4
10. Moritz Gröting Herren II 41/12
       
       
       
       
Stand: 17.05.18      

Derbysieg gegen Wehe

HSG - TuS SW Wehe 32:23

Die A-Mädchen der HSG haben im Derby gegen Wehe in die Erfolgsspur zurückgefunden. Gegen den starken Gegner von dem regelmäßig einige Spielerinnen in der Damen-Verbandsliga zum Einsatz kommen, hatte die HSG zu Beginn einige Mühe und lag über einen langen Zeitraum in der ersten Hälfte zurück. Gerade als Fiona Nickel eine Strafzeit absitzen musste glichen ihre HSG-Teamkolleginnen das Spiel mit einem 3:0-Lauf (2x Fenski, 1x Kuhn) zum 11:11 aus. Zwar konnte Wehe nochmal in Führung gehen, doch als die HSG dann kurz vor der Pause seinerseits in Überzahl war gelang Fiona Nickel mit einem Doppelschlag die 15:13-Pausenführung.

Ein Viererpack direkt nach der Pause (Nickel, Thase, 2x Bergsieker) sorgte dann schnell für Sicherheit im HSG-Spiel. Zudem stellte sich die HSG-Deckung immer wieder auf die Gästespielerinnen ein, die deutlich die Lust verlierten sich gegen die gute HSG-Defensive aufzureiben. Konsequent nutzen die HSG-Mädchen dies aus und konnten sich Tor um Tor absetzen. Am Ende stand ein hochverdientes 32:23 auf der Anzeigentafel.

 

Statistik: Annika Dreyer (21/1 Par.); Fiona Nickel (14/1), Vivien Kuhn (7), Jasmin Thase (3), Sina Rose (2), Chiara Fenski (2), Sarah Bergsieker (2), Joana Beste (1), Lea Rolfsmeyer (1), Jette Alka

Siebenmeter: 1/2 - Kuhn scheitert einmal

Strafminuten: Nickel